AMERIKA/PARAGUAY - Mariä Himmelfahrt: Bischof Valenzuela beklagt “Ungleichheit und globalisierte Gleichgültigkeit”

Donnerstag, 17 August 2017 evangelisierung   armut   wirtschaft  

http://arzobispado.org.py

Asuncion (Fides) – Zahlreiche Gläubige, darunter Schüler und deren Familien, Studenten und Bauern, nahmen in Asuncion an Mariä Himmelfahrt, am 15. August, an den Feiern zum Patronatsfest in Paraguay teil. Die Feierlichkeiten begannen mit einer Bootsprozession von Sajonia zum Hafen von Asuncion, von wo aus die Marienstatue zur Kathedrale getragen wurde. An der Gestaltung der Feiern wirkten auch Schüler der katholischen Schulen aktiv mit.
In seiner Predigt beklagte Bischof Edmundo Ponziano Valenzuela Mellid, S.D.B., von Asuncion insbesondere die Ungleichheit in Paraguay, wo die Zahl der Menschen, die in extremer Armut leben und sich selbst überlassen sind zunimmt und Ressourcen nicht gerecht verteilt werden. "Doch”, so der Erzbischof “um uns herum herrscht eine globalisierte Gleichgültigkeit, angesichts einer solchen Entwicklung”.
Allgemein sei in der Gesellschaft Paraguays ein Verlust der menschlichen und christlichen Werte, die Zerstörung von Familien und des Lebens und die Verbreitung von Drogenabhängigkeit und Alkoholismus zu beklagen.
(CE) (Fides, 17/08/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network