AMERIKA/KOLUMBIEN - Katholische Radiosender sollen zum Friedensprozess beitragen

Mittwoch, 20 Juli 2016 frieden   bischofskonferenzen   medien  

CEC

Bogotà (Fides) – Damit es in Kolumbien Vergebung, Aussöhnung und Frieden geben kann, müssen die Menschen die Ursachen und Gründe des bewaffneten Konflikts kennen. Dabei spielen die Medien eine wichtige Rolle, wenn es darum geht dem Frieden in Kolumbien den Weg zu ebnen. Dieser Herausforderung stellt sich der zweite Online-Kurs der Abteilung für Kommunikation der kolumbianischen Bischofskonferenz, der am kommenden 22. August beginnt. Im Mittelpunkt steht das Thema “Auf dem Weg zu einer Sprache der Vergebung, der Aussöhnung und des Friedens”.
Wie die Bischofskonferenz mitteilt ist der Kurs insbesondere für Mitarbeiter von Gemeinschaftsradios konzipiert und versteht sich als Beitrag der katholischen Kirche zum Friedensprozess in der Zeit nach dem Konflikt.
Nach einer einwöchigen Einführung sind 80 Kursstunden vorgesehen. Abschließend soll auf der Grundlage der Erfahrungen bei der Medienarbeit und der Produktion von Radioprogrammen ein gemeinsames Projekt zum Thema Frieden entwickelt werden.
(SL) (Fides 20/7/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network