EUROPA/SPANIEN - Über 13 Millionen Kinder in aller Welt gehen nicht zu Schule

Montag, 3 September 2012

Madrid (Fidesdienst) – In Madrid beginnt heute das Internationale Treffen gegen Kinderarbeit, das die Fundacion Telefonica mit Unterstützung der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) organisiert. Ziel ist es nach Lösungen für dieses Problem zu suchen, von dem in aller Welt 250 Millionen Kinder betroffen sind. Im Mittelpunkt stehen dabei auch über 13 Millionen Kinder die weltweit nicht zu Schule gehen. Besonders ausgeprägt ist das Phänomen in Südostasien und in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara. Auf der Tagesordnung stehen auch gefährliche Arbeiten, die Kinder in der Landwirtschaft verrichten, die sexuelle Ausbeutung von Kindern sowie innovative Formen des Unterrichts und der sozialen Hilfsprogramme. Zusammen mit zahlreichen Nichtregierungsorganisationen unterstützt die Fundacion Telefonica den Schulbesuch von 285.000 Kindern in 13 afrikanischen Ländern südlich der Sahara. (AP) (Fidesdienst, 03/09/2012)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network