EUROPA/UKRAINE - #WeCareForUkraine: Spendenaktion der Scalabrini Missionare

Mittwoch, 9 März 2022 kriege   vertriebene     ortskirchen  

Rom (Fides) - "Niemand entscheidet sich dafür, unter den Bomben eines Krieges zu enden, unabhängig davon, wo er lebt, welche Hautfarbe er hat oder ob er ein Mann, eine Frau oder ein Kind ist. Als Scalabrini Missionare in Europa und Afrika waren wir immer bei den Menschen in den vielen Konflikte, die in der Welt immer noch ausgetragen werden. In unseren Projekten und Missionen verpflichten wir uns jeden Tag, den Opfern jedes menschlichen Exodus, den vielen Migranten und Flüchtlingen, die vor Armut, Verfolgung, Krieg und Verzweiflung fliehen, unsere Unterstützung anzubieten", so die Scalabrini Missionare, die Menschen helfen wollen, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen, unabhängig von ihrer Nationalität. Die Agentur der Scalabrini Missionare für Entwicklungszusammenarbeit (ASCS) brachte dazu die Aktion #WeCareForUkraine auf den Weg. Diese versteht sich als eine "Spenden- und Aufklärungskampagne, die eine konkrete Antwort auf diese dramatische Situation geben will, die das Leben von Millionen von Menschen erschüttert".
Nach Russland ist die Ukraine das größte Land in Europa, erklärt die ASCS, mit einer Bevölkerung von 44 Millionen Menschen und zwei ethnischen Hauptgruppen: 77,8 % Ukrainer und 17,3 % Russen. Die Ukraine hat vier große Abwanderungswellen erlebt, von der ersten, die 1860 begann, bis zur letzten, die auf den Zusammenbruch der Sowjetunion folgte.
(SL) (Fides 9/3/2022)


Teilen: