AFRIKA/GHANA - St. Martin Deaf Ministry: Missionare unterstützen Gehörlose

Mittwoch, 13 Januar 2021 pastorale   solidarietät     missionsinstitute  

Accra (Fides) – Im Rahmen der Initiative 'St. Martin Deaf Ministry' unterstützt die Gesellschaft für die Afrikamissionen (SMA) in der Erzdiözese Accra Gehörlose. Die Initiative wurde anlässlich des 140-jährigen Jubiläums der Ankunft der Weißen Väter in Ghana bei einem Gottesdienst unter dem Vorsitz des Apostolischen Nuntius in Ghana, Erzbischofs Henryk Jakodzinsky, in der Pfarrei St. Francis of Assisi im Stadtteil Ashalay Botwe in Accra vorgestellt.
"Für die katholische Kirche dieses Landes ist dies der erste Dienst, der darauf abzielt, die Bedürfnisse gehörloser Menschen während der Gottesdienste und bei anderen pastoraler Aktivitäten wie dem Katechismus zu berücksichtiggen", so Pater Paul Saa-Dade Ennin, Provinzoberer von der Weißen Väter in Ghana, gegenüber Fides.
„In den vergangenen 140 Jahren wurden gehörlose Menschen nicht in besonderer Weise geschützt und es ist an der Zeit, einzugreifen“, fügt der Missionar hinzu und präsentiert das Team von 8 Mitarbeitern, die sich um diesen Dienst kümmern werden und zu denen auch der Kaplan Pater Rene Dan Yao, SMA, zusammen mit sieben anderen Mitarbeitern, darunter auch Gehörlose.
„Mit diesem besonderen Apostolat möchte die Gesellschaft für die Afrikamissionen dem Wunsch von Papst Franziskus nach einer Kirche im Aufbruch nachkommen“, so Pater Ennin weiter. „Mit anderen Worten”, erklärt der Provinzial, “wir verstehen uns als eine Glaubensgemeinschaft, die sich auf die Suche nach Menschen am Rande und an der Peripherie der Gesellschaft und der Kirche begibt."
(PE/AP) (Fides 13/1/2021)


Teilen: