AMERIKA/KOLUMBIEN -Ein Bibelmonat auf der Straße der Versöhnung, um Handwerker dea Friedens zu sein

Dienstag, 18 Juli 2017 frieden   soziale lage   aussöhnung   bibel   ortskirchen  

designpics

Bogotà (Fidesdienst) – In mehreren Ländern Lateinamerikas wird der September als der „Bibelmonat“ im Rahmen von zahlreichen Intiativen aller Art gefeiert; Ziel dabei ist es Lektüre und Kenntnis der Heiligen Schrift und ihren Wirkung auf das Leben der Christen zu fördern. Aus diesem Anlass hat das Zentrum für Evangelisierung und Glauben der kolumbianischen Bischofskonferenz (CEC) im Rahmen der Abteilung Lehr und Bibel ein Heft veröffentlicht mit dem Titel: „Auf dem Weg zur Versöhnung“. Der Vorsitzende der Bischofskommission der CEC, S.E: Mons. Victor Manuel Ochioa Cadavid, Bischof von Cucuta, erklärte, dass das Material den Zweck verfolgt Versöhnung zu verstehen und zu leben, als einen notwendigen Schritt , damit man als echte Christen leben und Handwerker des Friedens sein kann. Entsprechend der Fides zugesandten Note ist das Heft in neun Stufen aufgeteilt. Die ersten drei stellen die theologische -und Lehrgrundlage vor, aus der Sicht des Hl.. Paulus. Die übrigen sechs stellen einen Weg dar, der den Weg zur Versöhnung zeigt, und wie sie unter Brüdern, in der Familie zu leben ist, wie als Regierungsverantwortliche nach der Figur von König David.
Wie Mons. Ochoa Cadavid, betonte, soll dieser Weg die Wirklichkeit unseres Landes ausleuchten, sodass in gleichen oder ähnlichen Zusammenhängen die Versöhnung erfolgen kann. Bei dem Heft handelt es sich jedoch nicht nur um einen Leitfaden für den Bibel-Monat, sondern vielmehr um ein Instrument, das in die verschiedenen Pastoralarbeiten überall integriert werden kann. (SL) (Fidesdienst 18/07/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network