ASIEN/PAKISTAN - Christen veranstalten Feier zum Geburtstag des Propheten und Muslime feiern mit Christen die Geburt Jesu

Mittwoch, 21 Dezember 2016 dialog   gebet   islam   christentum   weihnachten  

V.S.

Lahore (Fides) – Der Dialog und die muslimisch-christlichen Beziehungen basieren auch der gegenseitigen Teilnahme an den wichtigsten Festen der jeweils anderen Religion. Deshalb veranstalteten die Franziskaner in Lahore eine interreligiöse Feier zum Geburtstag des Propheten Mohammed, in deren Rahmen Christen und Muslime auch Weihnachtsglückwünsche austauschten. Dies berichtet Pater Victor Sawera OFM, der die Feier organisierte.
“Wir lasen Auszüge aus der Bibel und aus dem Koran. Muslimische Religionsvertreter beteten das Abendgebet im der Kappelle des Zentrums der Franziskaner. Anwesend waren auch verschiedenen Imame, darunter Syed Abdul Khabir Azad von der königlichen Moschee in Lahore, die die Feiern zum Geburtstag des Propheten in einem christlichen Haus sehr schätzten: damit wollten wir Vorbild für alle Bürger Pakistans sein”, so Pater Sawera, der daran erinnert, dass der "interreligiöse Dialog und die Förderung von Frieden und Harmonie im DNA der franziskanischen Spiritualität verankert sind“, wobei er auch betonte, dass „noch mehr für den Frieden und die Harmonie zwischen Ländern und Religionen getan werden muss. Wir Franziskaner sind berufen, als Brückebauer tätig zu sein“.
Derselbe Geist inspirierte eine Weihnachtsfeier, die in den vergangenen Tagen in der pakistanischen Botschaft in Rom stattfand: Botschafter Nadeem Riyyaz lud zu einer Feier ein, an der pakistanische Seminaristen, Schwestern und Ordensleute teilnahmen, die in Rom Studieren, und Vertreter der Orden, die Häuser und Gemeinschaften in Pakistan haben.
Pater Robert McCulloch, Generaloberer der Missionsgesellschaft vom heiligen Kolumban, dankte dem pakistanischen Botschafter für dessen Bereitschaft, als Gastgeber zu einer Weihnachtsfeier einzuladen und gratulierte zum Eid-e-Milad-ul-Nabi, dem Geburtstag des Propheten Mohammed. Die Weihnachtsfeier in der pakistanischen Botschaft in Rom findet bereits zum fünften Mal statt: erstmals hatte der Botschafter Tehmina Janjua, der Pakistan heute bei den Vereinten Nationen in Genf vertritt, eine solche Feier im Zeichen der Harmonie zwischen den Religionen veranstaltet. Beide Botschafter wurden haben katholische Schulen in Pakistan besucht.
(PA ) (Fides 21/12/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network