ASIEN/INDIEN - Barmherzigkeit überwindet Grenzen und Barrieren

Mittwoch, 24 August 2016 jahr der barmherzigkeit   heiliges jahr der barmherzigkeit   dialog   religiöse minderheiten   hinduismus   islam   christentum  

Mumbai (Fides) – Durch Barmherzigkeit können Grenzen und Barrieren überwunden werden: diese Überzeugung stand im Mittelpunkt eines interreligiösen Treffens, das in den vergangenen Tagen im Stadtviertel Wadala in Mumbai (Maharashtra) stattfand. Im Rahmen der Veranstaltung waren Intellektuelle, Experten und Theologen verschiedener Religionen zusammengekommen, “um sich mit dem wunderbaren Thema der Barmherzigkeit zu befassen, das das Herze jedes Menschen umfasst ohne religiöse, ethische und kulturelle Unterschiede”, so Schwester Teresa Joseph FMA, Sekretärin des Büros für Dialog und Ökumenismus der Indischen Bischofskonferenz.
“Das Treffen stand unter dem Motto ‘Barmherzig, wie der Vater’, wie das ganze außerordentliche Heilige Jahr”, so Schwester Teresa Joseph. Das Thema ist auch im Hinduismus präsent, so Professor Harsha Badkar vom Wilson College, der betont, dass die Anhänger des Hinduismus, “sich um Barmherzigkeit bemühen und diese an die Mitmenschen weitergeben sollen”. Professor Shilpa erklärte, dass im Jainismus, vor allem “Freiheit und Verantwortlichkeit” wichtig sind; “Alle sind aufgerufen gerecht zu handeln” und dies sei ein Aspekt der “Barmherzigkeit”. Zuhair Nathani sprach über die Barmherzigkeit im Islam, “die sich an der Liebe einer Mutter zu ihrem Kind inspiriert. Professor Rustom erinnerte im Zusammenhang mit dem Zoroastrismus, dass dort die Barmherzigkeit “eine Eigenschaft des allwissenden Gottes ist“. „Barmherzigkeit und Gerechtigkeit sind zwei Seiten derselben Madaille”, so die Teilnehmer “Die Barmherzigkeit Gottes überwindet alle Grenzen”, so Pfarrer Vivian D 'Souza von der örtlichen katholischen Gemeinde mit einem Zitat von Papst Franziskus. “Der Name Gottes ist Barmherzigkeit, Jesus verkörpert als Mensch die Liebe und Barmherzigkeit des Vaters. Die Liebe und die Barmherzigkeit erfordern von uns zur Inklusion und zur Pflege zwischenmenschlicher Beziehungen”.
“Die Barmherzigkeit überwindet Grenzen”, so die Teilnehmer, die daran erinnern, dass “die Werke der Barmherzigkeit zum Lebensstil der Gläubigen der verschiedenen Religionen gehört“.
(PA) (Fides 24/8/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
jahr der barmherzigkeit


heiliges jahr der barmherzigkeit


dialog


religiöse minderheiten


hinduismus


islam


christentum