ASIEN/SÜDKOREA - Kardinal Yeom veröffentlicht Osterbotschaft: “Gott leite uns auf den Pfaden des Friedens”

Mittwoch, 23 März 2016 ortskirchen   frieden   politik  

Arcidiocesi di Seul

Seoul (Fides) – “Das Licht des Herrn leuchte über euch allen. Wir beten für unsere Brüder und Schwestern in Nordkorea: mögen sich über sie reicher Segen ergießen. Wir beten für den Frieden auf der koreanischen Halbinsel und in aller Welt. Wir beten dafür, dass Gott uns das Geschenk der Weisheit gibt, damit wir die Nuklearkrise in Nordkorea überwinden. Gott leite uns auf den Pfaden des Friedens”, so der Erzbischof von Seoul, Kardinal Andrew Yeom Soo-jung in seiner Osterbotschaft.
“Die Kirche verkündet, dass Christus das Licht der Welt ist und die Finsternis nicht siegen wird”, so der Kardinal. “Nach seiner Auferstehung erschien Jesus seinen Jüngern und verkündete ihnen die Botschaft des Friedens“.
“Unsere heutige Gesellschaft befindet sich in tiefer Finsternis. Die Menschen Leben in Angst und mit dem Gespenst des Krieges, des Terrorismus und großer wirtschaftlicher Probleme. Wir leben in einer zeit, die dringend Frieden braucht. Wir haben als Gläubige das Licht des Friedens empfangen und müssen es in die Welt tragen”.
Abschließend erinnert der Kardinal an das Heilige Jahr der Barmherzigkeit “Seid barmherzig, wie der Vater barmherzig ist”, so der Kardinal. Barmherzigkeit sei die Frucht eines erleuchteten und von der Gnade der Auferstehung erfüllten Lebens.
(PA) (Fides 23/3/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network