http://www.fides.org

America

2013-02-04

AMERIKA/VENEZUELA - Kardinal Urosa: „Gefängnisse sind Orte der Rehabilitation“

Caracas (Fidesdienst) – Der Erzbischof von Caracas, Kardinal Jorge Urosa Savino, forderte die Bürger seines Landes auf, sich nicht an die Vorstellung zu gewöhnen, dass Haftanstalten ein Ort sind, wo Menschen auf den Tod warten. „Im Gegenteil: es handelt sich um Einrichtungen der Rehabilitation, die auf eine Wiedereingliederung der Häftlinge in die Gesellschaft abzielen“, so der Kardinal in einem Interview mit der Lokalpresse zu den jüngsten Ereignissen im Gefängnis von Uribana, wo 58 Menschen starben und 90 verletzt wurden (vgl. Fidesdienst vom 30/01/2013).
In einer Verlautbarung, die dem Fidesdienst vorliegt, heißt es, dass „die Regierung des Landes für ihre Vollzugsanstalten und das Leben und die Sicherheit der Häftlinge verantwortlich ist“. Der Kardinal betont in diesem Zusammenhang, dass sie Schließung der Gefängnisse keine definitive Lösung sein könne. „Es entstehen andere Probleme. Vielmehr müssen neue Gefängnisse gebaut, die Prozesse beschleunigt und bessere Lebensbedingungen für die Häftlinge garantiert und der Schutz der Menschenrechte gewährleistet werden“, so der Kardinal, der Papst Benedikt XVI. für seinen Appell und sein Gebet dankte und den politischen Häftlingen des Landes seine Verbundenheit zum Ausdruck brachte. (CE) (Fidesdienst, 04/02/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network