AFRIKA/GHANA - Weihbischof von Cape Coast ernannt

Freitag, 24 November 2006

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Benedikt XVI. hat am 24. November 2006 hat den bisherigen Pfarrer der Pfarrei „St. John the Baptist“ Matthias Kobena Nketsiah aus dem Klerus der Diözese Cape Coast (Ghana) zum Weihbischof von Cape Coast ernannt und ihm den Titularsitz Abaradira verliehen.
Der neue Weihbischof wurde am 14. April 1942 in Kakomdo (Cape Coast) geboren. Er besuche das Kleine Seminar „St. Theresa’s“ in Amisano und studierte Philosophie und Theologie am Großen Regionalen Seminar „St. Peter’s“. Am 19. Juli 1970 wurde er zum Priester geweiht und in die Erzdiözese Cape Coast inkardiniert. Nach seiner Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: Pfarrvikar in Agona Swedru (1970-1973); Lehrer am Kleinen Seminar „St. Theresa’s“ in Amisano (1973-1975); Studium und Doktorat in Kirchenrecht an der Universität Urbaniana in Rom, wohnhaft im Collegio Urbano (1975-1979); Dozent für Kirchenrecht am Großen Seminar „St. Peter’s“ in Pedu (1979-1980); Kanzler und Bischofsvikar (1980-1981); Pfarrer der Pfarrei Ajumako Biseasi (1981-1986); Richter am interdiözesanen Kirchengericht (1986-1993); Generalvikar der Erzdiözese (1993-2001); Sabbatjahr in England (2011-2002); Pfarrer der Pfarrei St. John the Baptist; Vikar am interdiözesanen Kirchengericht (seit 2002). (Fidesdienst, 24/11/2006 - 17 Zeilen, 182 Worte)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network