AMERIKA/USA - Kampagne zum Weltmissionssontag: Mitarbeiter der Missionswerke stellen sich in Videoclips vor

Dienstag, 9 August 2022 päpstliche missionswerke   weltmissionssonntag     social network  

New York (Fides) - Personalisierte Botschaften auf lokaler Ebene sollen im Rahmen der Kampagne der Päpstlichen Missionswerke in den USA zum Weltmissionstag entstehen.
In diesem Jahr werden die Leiter und Mitarbeiter der Büros der Missionswerke in den US-amerikanischen Diözesen sich in Videobotschaften vorstellen, die während des nationalen Treffens im vergangenen Juni in Kalifornien aufgenommen wurden (vgl. Fides 14/06/2022).
Es wird jeweils ein 30-sekündiges Videos wird auf den Websites der verschiedenen Diözesen veröffentlicht und in den sozialen Medien geteilt werden. Die Botschaft enthält folgende grundlegende Aufforderung an alle: "Schließen Sie sich an diesem Weltmissionstag den Katholiken auf der ganzen Welt an und beten Sie und spenden Sie großzügig für die missionarische Arbeit der Kirche. Vielen Dank für Ihre Hilfe!".
"Es ist wichtig, dass wir alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen, um am Weltmissionstag um Gebet und Unterstützung zu bitten", erklärt der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionsswerke in den USA, Prälat Kieran E. Harrington, zu dieser Initiative. "Und wir glauben, dass dieser persönliche Appell des örtlichen Gesichts der Päpstlichen Missionswerke in der Diözese Wirkung zeigen wird." Teil der Kommunikationskampagne ist auch ein komplettes "Paket" von Postern, das den Pfarrgemeinden zur Verfügung gestellt wird. Neben dem Thema der Botschaft zum Weltmissionstag - "Ihr werdet meine Zeugen sein" (Apostelgeschichte 1,8) - veranschaulicht das Plakat, wie wichtig es ist, am Weltmissionstag zu spenden, und hebt die vielen kirchlichen Bedürfnisse in aller Welt hervor: die Arbeit von Katecheten, Priestern und Ordensleuten sowie Missionsschulen und die pastorale Arbeit. Weitere digitale Materialien, darunter Gemeindebriefe und -ankündigungen sowie Predigtvorlagen, sind in Vorbereitung und werden auf der speziellen Internetseite der Päpstlichen Missionswerke zum Weltmissionssonntag veröffentlicht.
(EG) (Fides 09/08/2022)


Teilen: