AMERIKA/PERU - Bischöfe zum Nationalfeiertag: "Wir müssen verantwortungsvoll und pflichtbewusst handeln“

Dienstag, 28 Juli 2020 politik   entwicklung   krisengebiete    

Facebook

Lima (Fides) - Anlässlich des 199. Jahrestages der Unabhängigkeit Perus zelebrierte der Vorsitzende der Peruanischen Bischofskonferenz, Bischof Miguel Cabrejos, am gestrigen Montag, den 27. Juli, in der Kathedrale von Trujillo ein Te Deum. "Der Nationalfeiertag findet dieses Jahr inmitten einer schweren Gesundheitskrise statt, unter der viele Familien leiden. Die einzige Möglichkeit, diese Krise zu überwinden ist die Einhaltung der staatlichen Vorschriften und die aktive Solidarität mit den Schwächsten", so der Bischof in seiner Predigt.
"Dieser Nationalfeiertag eröffnet auch ein Wahljahr”, fügte er hinzu, “Nächstes Jahr werden wir den Nationalfeiertag voraussichtlich mit einer neuen Regierung feiern. Dabei müssen wir verantwortlich und pflichtbewusst handeln, damit der Wahlprozess unter Berücksichtigung der aktuellen Umstände gerecht und transparent durchgeführt werden kann. Die Zukunft des Landes wird von der Entscheidung von Millionen Peruanern abhängen. Wir hoffen, dass unsere Politiker den Umständen gerecht werden und mit ihren Ideen und Programmen zur Entwicklung des Landes beitragen und Millionen von Menschen aus der Armut holen".
In Peru gilt wie in anderen lateinamerikanischen Ländern aufgrund der Covid-Pandemie ein Lockdown, untr dem die Wirtschaft leidet. Aufgrund der hohen Infektionszahlen steht das Gesundheitswesen vor dem Zusammenbruch: Es gibt 390.000 Infizierte ud 18.418 Tote.
(CE) (Fides 28/7/2020)


Teilen: