AMERIKA/CHILE - Weitere Kirche in Brand gesteckt

Donnerstag, 27 Juli 2017 eingeborene   menschenrechte   gewalt  

http://protestantedigital.com

Vilcun (Fidesdienst) – Eine weitere Kirche an der Straße zwischen Cajon und der Gemeinde Vilcun, im chilenischen Araukanien, wurde in Brand gesteckt. Dieses Mal handelt es sich um eine evangelischen Kirche, die vollkommen zerstört wurde. Einem Fides zugesandten Bericht von Radio Bio Bio zufolge sind am späten Abend des 25. Juli zwei Feuerwehreinheiten am Tatort angekommen , als nichts mehr zu retten war. Am Ort der Brandstiftung wurde ein Transparent mit der Aufschrift „Freiheit für die politischen Mapuche-Gefangenen“ gefunden.
Erst vor wenigen Tagen hatte der Bischof von Temuco, Mons. Hector Vargas, gegenüber der Presse erklärt, dass noch ca. 40% zur Durchführung des „Plan Araucania“ fehlen. Der Plan Araucania sieht die Entwicklung der Gegend und die endgültige Beendigung jeglicher Art von Gewalt gegen die Institutionen vor; er wurde im Juni (s. Fides 26/06/2017) der chilenischen Bevölkerung präsentiert. Dieser lang ersehnte Plan soll dem historischen, seit 150 Jahren andauernden Konflikt zwischen dem Staat und dem Mapuche-Volk ein Ende machen. (CE) (Fidesdienst, 27/07/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network