AFRIKA/BURKINA FASO - Katholische Kirche will Hilfsfonds zur Krisenbewältigung auf den Weg bringen

Donnerstag, 6 Juli 2017 naturkatastrophen   caritas   ortskirchen  

Ouagadougou (Fides) – In Ouagadougou veranstaltet der Caritasverband von Burkina Faso vom 5. bis 7. Juli einen Workshop über die Schaffung eines Solidaritätsfonds zur Bekämpfung der Folgen von Naturkatastrophen in Burkina Faso, mit denen sich das Land immer wieder konfrontiert sieht. Wie die Bischofskonferenz mitteilt gibt es bisher keinen kirchlichen Mechanismus zur Krisenbewältigung im Fall von Naturkatastrophen, weshalb man über rasche Nothilfe im Falle humanitärer Krisen, wobei besonders verletzlichen Bevölkerungsgruppen und Opfer der Naturkatastrophen ein besonders Augenmerk gewidmet werden soll. Die Schaffung eines Hilfsfonds findet im Rahmen der Bemühungen um Selbstverwaltung der Ortskirche statt.
An dem Workshop nehmen Vertreter verschiedener Diözesen und zahlreicher kirchlicher Einrichtungen Teil. Im Anschluss an de Erfahrungsaustausch bei der Mobilisierung von Ressourcen werden die Teilnehmer eine Agenda für die Verwirklichung eines solchen Fonds entwickeln.
(SL) (Fides 6/7/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network