AMERIKA/MEXIKO - Bischöfe lehnen Bau der Grenzmauer ab: “Menschen in Not wird weiteres Leid zugefügt”

Freitag, 27 Januar 2017 migranten   bischöfe   politik  

Mexikostadt (Fides) – "Wir drüclem imserem Schmerz und unsere Ablehnung gegen den geplanten Bau der Grenzmauer aus fordern alle zum nachdenken darüber auf, wie Sicherheit, Entwicklung, Entstehung von Arbeitsplätzen und andere gerechte Maßnahmen gefördert werden können, ohne dass denjenigen, die sich bereits in Not befinden weiteres Leid zugefügt wird“, heißt es in einer gestern veröffentlichten Verlautbarung der Mexikanischen Bischofskonferenz (CEM).
"Wir werden weiter solidarisch sein mit unseren Brüdern und Schwestern aus Mittelamerika, die unser Land durchqueren, um in die Vereinigten Staaten zu gelangen” so die Bischöfe weiter, die die Behörden des Landes auffordern “sich weitere um Vereinbarungen mit den Nachbarländern zu bemühen”, damit "die Würde und der Respekt gegenüber Migranten geschützt wird“.
Die Verlautbarung ist vom Vorsitzenden der bischöflichen Kommission für menschliche Mobilität, Bischof Guillermo Ortiz Mondragón von Cuautitlán unterzeichnet und hebt hervor, dass die Bischöfe im Einklang mit der Kommission für Migranten der US-amerikanischen Bischofskonferenz agieren, die den geplanten Bau der Grenzmauer ähnlich kommentierte.
(CE) (Fides, 27/01/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network