AFRIKA/SÜDAFRIKA - Anschlag in Kairo: Katholische Gemeinden beten für die Opfer

Donnerstag, 15 Dezember 2016 Ökumene   märtyrer  

Johannesburg (Fides) - “Die katholische Kirche in Südafrika erklärt sich solidarisch mit der koptisch-orthodoxen Kirche und trauert um die verstorbenen Brüder und Schwestern”, so der Vorsitzende der Ökumenekommission der Southern African Catholic Bishops’ Conference (SACBC), Bischof Victor Phalana von Klerksdorp (Südafrika) in einem Beileidsschreiben nach dem Anschlag auf eine koptisch-orthodoxe Kirche in Kairo am vergangenen 11. Dezember (vgl. Fides 12/12/2016).
“Diejenigen, die dieses Verbrechen begangen haben”, heißt es in dem Schreiben weiter, “tragen nicht zum Vorankommen des interreligiösen Dialogs bei und müssen vor Gericht zur Rechenschaft gezogen werden. Die Religion darf nicht als Vorwand für derart abscheuliche Aktionen missbraucht werden”.
Die SACBC ruft Katholiken zum Gebet für die Gläubigen der koptisch-orthodoxen Kirche und die Seelen der Verstorbenen sowie eine rasche Genesung der Verletzten auf.
(L.M.) (Fides 15/12/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network