ASIEN/INDIEN - Erzbischof Barwa verurteilt Mord an Zivilisten

Mittwoch, 13 Juli 2016 menschenrechte   gewalt   hinduismus   religiöse minderheiten  

Bhubaneswar diocese

Bhubaneswar (Fides) –Im indischen Staat Orissa wurden am vergangenen 8. Juli im Distrikt Kandhamal fünf Zivilisten von Soldaten einer paramilitärischen Gruppe ermordet, darunter zwei Christen. Der Vorsitzende des Rates der Bischöfe von Orissa, Erzbischof John Barwa von Cuttack-Bhubaneswar verurteilt die Gewalt gegen unschuldige Menschen und fordert Gerechtigkeit für die Opfer.
Die Soldaten sollen die fünf Personen nach offiziellen Angaben für maoistische Rebellen gehalten haben. Bei dem Zwischenfall wurden fünf weitere Personen verletzt.
Wie der Priester und Menschenrechtsaktivist Ajaya Kumar Singh vermutet, könnte sich dahinter jedoch ein Plan verbergen, der auf “die Eliminierung von Mitgliedern tribaler Völker, Dalit und christliche Minderheiten in der Region abzielt“. Im Jahr 2008 war Kandhamal Schauplatz antichristlicher Gewalt, bei der 100 Menschen starben und 50.000 Einwohner aus der Region vertrieben wurden.
(PA) (Fides 13/7/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network