AFRIKA/SUDAN - Schule in Flüchtlingslager nach Schülerprotesten verwüstet

Mittwoch, 11 Mai 2016 flüchtlinge  

Geneina (Fides) – Bei Schülerprotesten im Flüchtlingscamp Murnei in Westdarfur wurde die Schule komplett verwüstet. Außerdem gab es mehrere Verletzte.
Wie einheimische Beobachter berichten, war ein medizinisches Hilfsteam unangekündigt in die von 450 Schülern besuchte Grundschule in Solo gekommen. Die Ärzte wollten den Schülern Medikamente gegen die Wurmkrankheit Schistosomiasi (auch Biharziose) verabreichen. “Die Mediziner hatten der Schule nicht Bescheid gesagt, und deshalb kam es zu einem Aufstand der Kinder. Die Polizei versuchte die Proteste mit Tränengas Luftschüssen aufzulösen, wobei es mehrere Verletzte gab. Die Schüsse lösten auch einen Brand aus, der die Schule und das Strohdach vollkommen zerstört. Die 16 Klassenzimmer, das Lehrerzimmer, die Büros und ein Lagerraum fielen den Flammen zum Opfer“, so die Beobachter
(AP) (Fides 11/5/2016)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network