AMERIKA/USA - Amerikanische Bischöfe wünschen sich “Propheten der Barmherzigkeit”

Dienstag, 1 März 2016 evangelisierung   ortskirchen   bischofskonferenzen  

Tampa (Fides) – Wie aus einem ersten Bericht zum Treffen der katholischen Bischöfe des amerikanischen Kontinents in Tampa (Florida, USA) (vgl. Fides 23/02/2016) hervorgeht, sieht sich die katholische Kirche auf dem Kontinent zwar mit großen Herausforderungen und kulturellen Unterschieden konfrontiert, doch alle Bischöfe hegen einen gemeinsamen Wunsch: sie wollen die Menschen “zur Begegnung mit Jesus Christus” hinführen..
Die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen der USA (USCCB) und Kanadas (CCCB) und des Rates der Lateinamerikanischen Bischofskonferenzen (CELAM) befassten sich bei ihrem Treffen mit verschiedenen aktuellen Themen, darunter die das Migrationsphänomen, die Evangelisierung im urbanen Umfeld, die Rechte der Indios, Sterbehilfe, die Gefahren der Pornografie und die weltweite Gefährdung der Religionsfreiheit.
Wie das Sekretariat des CELAM mitteilt, tauschten sich die Bischöfe auch über die verschiedenen Initiativen zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit aus und befassten sich mit dem Thema Barmherzigkeit, wie es im Schlussdokument von Aparecida behandelt wird. Dabei betonte einer der Teilnehmer: „Unsere Aufgabe ist es die Präsenz Gottes in der Welt zu offenbaren und Propheten der Barmherzigkeit zu ermutigen".
(CE) (Fides, 01/03/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network