ASIEN/KOREA - Weihbischof von Seoul ernannt

Dienstag, 14 Juli 2015

Vatikanstadt (Fides) – Papst Franziskus hat am 14. Juli 2015 den bisherigen Pastoralbeauftragten der Erzdiözese Seoul, Benedictus Son Hee-Song Seoul zum Weihbischof von Seoul (Korea) ernannt und ihm den Titularsitz Campli verliehen.
Pfarrer Benedictus Son Hee-Song wurde am 28. Januar 1957 in Kyenki Yeonchenun Chadari (damals Erzdiözese Seoul, heute Diözese Uijeongbu) geboren. Er besuchte das Große Seminar in Seoul (1975-1979) und das Priesterseminar in Innsbruck (Österreich) und erwarb eine Lizenz im Fach Theologie (1986) und danach ein Doktorat (1992).
Am 4. Juli 1986 wurde er zum Priester geweiht und in die Erzdiözese di Seoul inkardiniert. Danach hatte er folgende Ämter inne: 1986-1992: Studium für das Doktorat in Österreich; 1992-1994: Pfarrer in Yongsan; 1994-2012: Dozent am Großen Seminar in Seoul, Leiter der Bibliothek des Seminars, Leiter der Informatikabteilung; 1999-2007: Mitglied der Kommission für die Rezension von Veröffentlichungen; 2007-2013: Stellvertretender Leiter der Kommission für die Rezension von Veröffentlichungen; seit 2012: Pastoralbeauftragter der Erzdiözese und zahlreiche andere Ämter. (SL) (Fides 14/07/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network