AFRIKA/TANSANIA - Bischof von Shinyanga ernannt

Montag, 2 Februar 2015

Vatikanstadt (Fides) – Papst Franziskus hat am 2. Februar 2015, den bisherigen Mitarbeiter der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Prälat Liberatus Sangu, zum Bischof der Diözese Shinyanga (Tansania) ernannt.
Der neue Bischof aus dem Klerus der Diözese Sumbawanga wurde am 19. Februar 1963 in Mwazye (Diözese Sumbawanga, Tansania) geboren. Nach dem Besuch der Grundschule und der weiterführenden Schule in seinem Heimatort, studierte er Philosophie am Priesterseminar “Our Lady of Angel” in Kibosho in der Diözese Moshi und Theologie am Priesterseminar „St. Charles Lwanga“ in Segerea (Erzdiözese Dar-es-Salaam). Am 9. Juli 1994 wurde er zum Priester geweiht. Danach hatte er folgende Ämter inne: 1994-1995: Ausbilder am Kleinen Seminar in Kaengesa (Sumbawanga); 1995-1996: Pfarrer in Matai; 1996-1999: Studium für die Lizenz im Fach Sakramentale Theologie an der Päpstlichen Universität “Sant’Anselmo” in Rom; 1999-2000: Pfarrbeauftragter in Mwazye; 2000-2007: Berufungsbeauftragter der Diözese; Ausbilder am Propädeutischen Seminar und Leiter der Jungendpastoral; 2007-2008: Pfarrer in Sopa. Seit 2008 war er Mitarbeiter der Kongregation für die Evangelisierung der Völker. (SL) (Fides 2/2/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network