ASIEN/PAKISTAN - Bischof von Hyderabad zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Dienstag, 16 Dezember 2014

Vatikanstadt (Fides) – Papst Franziskus hat am 16. Dezember 2014 den von Bischof Max John Rodrigues von Hyderabad (Pakistan) entsprechend Kanon 401 § 1 des CIC eingereichten Rücktritt angenommen und den bisherigen Generalvikar derselben Diözese, Pater Samson Shukardin, O.F.M., zu seinem Nachfolger ernannt.
P. Samson Shukardin, O.F.M., wurde am 29. Januar 1961 in Hyderabad geboren. Er besuchte die St. Bonaventure High School in Hyderabad und das Government Boys College Phalali dei La Salle Brothers und trat in den Orden der Franziskaner ein, wo er am 2. August 1987 die zeitlichen Gelübde und am 2. August 1991 die ewigen Gelübde ablegte. 1992 beendete er sein Studium an der Sindh University, Jamsharo, mit einem Diplom und besuchte danach zum Theologiestudium das l National Catholic Institute of Theology in Karachi. 1998 machte er eine Lizenz im Fach Zivilrecht am Sindh Law College. Am 10. Dezember 1993 wurde er zum Priester geweiht.
Danach hatte er folgende Ämter inne 1993-1996: Vikar in Gujrat (Diözese Islamabad-Rawalpindi); 1996-2004: Prokurator der Franziskanerprovinz; 2004-2008: Kustode der Franziskaner und Vorsitzender der Konferenz der Ordensoberen in Pakistan; seit 2008: Pfarrer der Gemeinde St. Elizabeth in Hyderabad, Diözesandirektor der Jusititia-et-Pax-Kommission und Leiter des AsIPA (für die Förderung christlicher Basisgemeinden). Seit 2010 ist er Generalvikar der Diözese Hyderabad. (SL) (Fides 16/12/2014)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network