http://www.fides.org

News

2014-07-09

AFRIKA/SUDAN – Der stroemende Regen verschlechtert die Lebensbedingungen von Hundertausenden von Fluechtlingen

Nyala (Fides) – Der stroemende Regen, der in den letzten Tagen in Sued Darfur fiel, hat hunderte von Behausungen zerstoert, speziell in den Fluechtlingslagern von Kalma, Otash, El Salam und Dereigo. Oertlichen Quellen zufolge, die Radio Dabanga zitiert, sind ueber 1500 Unterkuenfte zerstoert worden. Das Regenwasser und die darauffolgenden Ueberschwemmungen haben die Behausungen und anderes Eigentum weggeschwemmt und die Lebensmittel vernichtet. Hunderte von Familien sind nun ohne Dach ueber dem Kopf, ohne Nahrung und medizinische Versorgung. Die humanitaeren Organisationen sind dazu aufgerufen worden, die Beschaffung von Hilfslieferungen die Lebensmittel, Zelte und Plastikplanen betreffen, zu beschleunigen. Im Lager von Kalma sind zusaetzlich zu hunderten von Unterkuenften auch zehnfach sanitaere Anlagen zerstoert worden. Der Sprecher des Verbandes der Evakuierten und der Fluechtlinge Darfurs hat erklaert, dass ungefaehr die Haelfte der Unterkuenfte vollstaendig zerstoert sei. Die Regenguesse liessen eine genaue Aufstellung der Verluste nicht zu. Die mehr als 3 tausend Familien neuer Evakuierter, die ohne Dach leben, haben auch die minimalen Nahrungsvorraete verloren, die sie besassen. Im Lager von El Salam sind viele Bewohner schwer geschaedigt worden, speziell unter den Neuzugaengen. Ungefaehr 4 tausend von ihnen leben in Notunterkuenften, so wie die 1200, die schon vorher dort waren. (AP) (9/7/2014 Fides)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network