http://www.fides.org

News

2014-04-02

AFRIKA/SUDAN - Fünfzehn Dörfer in Kutum in Brand gesteckt und geplündert

Kutum (Fides) – Seit zehn Tagen greifen die Rapid Support Forces (RSF) die Umgebung Kutum in Norddarfur an. Mindestens 15 Dörfer im Nordosten Kutum wurden in Brand gesteckt. Wie Augenzeugen gegenüber Radio Dabanga berichten, fielen rund 200 Fahrzeuge der RSF in die Region Shagarla im Westen von Donki Baashim ein. “Sie haben unsere Dörfer geplündert, unser Eigentum verwüstet, unser Vieh gestohlen. Schulen, Krankenstationen und Einrichtungen jeder Art wurden zerstört ”. Tausende Menschen flohen aus ihren Wohnungen, darunter vor allem Frauen, Kinder und ältere Menschen, die in der Wüste umherirren und zu verdursten drohen. Die Dorfbewohner bitten Hilfswerke um Unterstützung und Schutz. (AP) (Fides 2/4/2014

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network