http://www.fides.org

News

2014-01-17

ASIEN/INDIEN - “Bewegung christlicher Frauen” gegründet

Bangalore (Fides) – Die Emanzipation der Frauen und deren Rolle in der Kirche sowie die Würde der Frau in der indischen Gesellschaft will die neu gegründete “Bewegung christlicher Frauen” auf der Grundlage des Zweiten Vatikanischen Konzils und des Dokuments „Mulieris dignitatem” von Papst Johannes Paul II. fördern.
Die Bewegung wurde in den Vergangenen Tagen in Bangalore von Hunderten Ordensfrauen und Laiengläubigen verschiedener christlicher Konfessionen auf den Weg gebracht, die “die partriarchalische Mentalität bekämpfen und die Gleichberechtigung unter den Geschlechtern fördern wollen”. Zu den Gründungsmitgliedern gehört auch die Kommission für Frauen der Indischen Bischofskonferenz. Die Mitglieder wollen „Initiativen des Mitgefühls und der Gerechtigkeit fördern und die Würde der Frauen durch die Schaffung von Netzwerken schützen”.
Christliche Frauen sollen ihre Stimme in der Gesellschaft erheben und wollen sich vor allem für arme und ausgegrenzte Frauen einsetzen. Ein neunköpfiger Vorstand soll die Bewegung bekannt machen und Programme für eine aktive Präsenz in der indischen Gesellschaft entwickeln. Mit der Initiative inspirieren sich die christlichen Frauen in Indien auch an Papst Franziskus, der immer wieder auf die Bedeutung und die Würde der Frau in Kirche und Gesellschaft hinweist. (PA) (Fides 17/1/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network