http://www.fides.org

News

2013-10-08

ASIEN/PAKISTAN - Gedenkstätte für Opfer des Anschlags in Peshawar eingerichtet

Islamabad (Fidesdienst) – Der anglikanische Bischof von Peshawar, Peter Humphrey Sarfraz von der „Church of Pakistan“ veröffentlichte eine Liste mit den Namen aller Toten und Verletzten des Anschlags vom 22. September auf die „All Saints Church“ in Peshawar: insgesamt starben bei dem Selbstmordattentat 126 Menschen, 166 wurden verletzt. Unterdessen wurde auf dem Vorhof der Kirche eine Gedenkstätte für die Opfer des Attentats eingerichtet.
„Ich bin immer noch schockiert über den Tod so vieler Menschen“, so der Bischof in der Verlautbarung, die dem Fidesdienst vorliegt, „Es war das schlimmste Attentat auf eine Kirche in unserem Land. Es war eine Tat der feigen Gewalt gegen unschuldige Christen, die wir als Märtyrer betrachten…Die Regierung der Provinz hatte Schmerzensgeld in Höhe von 500.000 Rupies (ca 4.7000 Dollar) für die Familien der Opfer und in Höhe von 200.000 Rupies für Überlebende versprochen, doch bisher wurde noch nicht ausgezahlt“.
Wie der Gemeindpfarrer der All-Saints-Church, Pastor Ijaz, mitteilt, der dem Gottesdienst am Tag des Attentats vorstand, wohnen in der Umgebung der Kirche rund 500 meist arme Familien. (PA) (Fidesdienst, 08/10/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network