http://www.fides.org

Asia

2012-07-09

ASIEN/VIETNAM - Appell der katholischen Medien: „Gewalt der Regierung gegen Katholiken in der Diözese Vinh muss gestoppt werden“

Vinh (Fidesdienst) – Die Regierung in Vietnam muss „die brutale Unterdrückung von katholischen Priester und Gläubigen in der Pfarrei Con Cuong sofort beenden“. Dies fordert die „Föderation der katholischen Medien in Vietnam“, in der sich vietnamesische Priester, Intellektuelle, Journalisten und katholische Verleger zusammenschließen, die in verschiedenen Ländern in aller Welt (Asien, Europa, Amerika, Australien) tätig sind in einem beherzten Appell. Das Schreiben trägt unter anderem auch die Unterschrift des Weihbischofs von Melbourne (Australien), Vincent Nguyen Van Long, und des Leiters der vietnamesischen Abteilung von „Radio Veritas Asien“, Prälat Peter Nguyen Van Tai.
In der Verlautbarung wird daran erinnert, dass Soldaten und Polizeibeamte in der Diözese Vinh gewaltsam gegen Priester, Ordensleute und Laiengläubige in der Pfarrei Con Cuong vorgehen und dabei die Ausübung des Glaubens und die Feier von Gottesdiensten behindern. Deshalb verurteilt die Föderation „die Verfolgung, die auch vor der internationalen Staatengemeinschaft angeprangert werden soll“ und Fordert von der vietnamesischen Regierung die Beendigung der Gewalt und „Garantieren für die Sicherheit der Kultstätten aller Religionen“.
In der Region, so Beobachter zum Fidesdienst, gebe es ein Wiederaufblühen des religiösen Empfindens. Wie in vielen ländlichen Gebieten wird dies von den lokalen Behörden im Distrikt Con Cuong mit Misstrauen betrachtet, weshalb sie versuchen dieser Entwicklung mit allen Mitteln entgegenzuwirken. Die einheimischen Christen geben jedoch nicht nach und treffen sich weiterhin zu liturgischen Feiern und gemeinsamen Gebeten.
Am vergangenen 1. Juli drangen rund 500 Polizeibeamte und Soldaten in eine Kapelle ein, während der Gemeindpfarrer von Con Cuong, Nguyen Din Thuc, einen Gottesdienst feierte. Dabei wurden Gläubige misshandelt und die Kapelle verwüstet. An der Aktion nahm auch der Vorsitzende des Komitees der Patriotischen Front von Con Cuong teil. Mehrere Ordensschwestern wurden festgenommen. Gläubige aus Nachbargemeinden kamen an den darauf folgenden Tagen nach Con Cuong um gegen die Gewalt zu protestieren und die eigene Verbundenheit mit den Gläubigen zum Ausdruck zu bringen. (PA) (Fidesdienst, 09/07/2012)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network