http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2012-05-15

AFRICA/ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK - Erzbischof von Bangui ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Benedikt XVI. hat am 14. Mai 2012 den bisherigen Apostolischen Administrator von Bangui P. Dieudonné Nzapalainga, C.S.Sp. zum neuen Erzbischof von Bangui (Zentralafrikanische Republik) ernannt
P. Dieudonné Nzapalainga, C.S.Sp., wurde am 14. März 1967 in Mbomou (Diözese Bangassou) geboren. Nach der Grundschule besuchte er das Kleine Seminar “Saint Louis” in Bangassou und später das Philosophat “Saints Apôtres“ in Otélé (Kamerun). Danach setzte er sein Studium am Großen Seminar der Spiritaner “Daniel Brottier“ in Libreville (Gabun) fort.
Am 8. September 1993 legte er bei den Spiritanern seine ersten Gelübde ab. Am 6. September 1997 folgten die ewigen Gelübde und am 9. August 1998 wurde er zum Priester geweiht. Danach erwarb er eine Lizenz im Fach Theologie am “Centre Sèvres“ der Spiritaner in Frankreich. Bald wurde er in die Zentralafrikanische Republik zurück berufen, wo er das Amt des Regionaloberen seiner Kongregation übernahm. Nach seiner Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: 1998-2005: Kaplan des Waisenheims der Stiftung Auteuil (Frankreich) und Pfarrvikar (St Jerôme/Marseille, Frankreich); 2005-2009: Regionaloberer der Spiritaner (Zentralafrikanische Republik) und Pfarrer in Bangui; 2008-2009: Vorsitzender der Konferenz der Ordensoberen der Zentralafrikanischen Republik; seit 2009: Apostolischer Administrator der Erzdiözese Bangui.
Die Erzdiözese Bangui wurde 1955 errichtet und hat eine Ausdehnung von 38.342 qkm und 1.043.000 Einwohner, davon 246.657 Katholiken. Es gibt 25 Pfarreien, 104 Priester (54 Weltpriester, 4 Fidei donum-Priester und 46 Ordenspriester), 9 Ordensbrüder, 115 Schwestern und 20 Große Seminaristen. (SL) (Fidesdienst 15/05/2012)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network