http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2012-01-31

AFRIKA/RUANDA - Bischof von Ruhengeri ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Papst Benedikt XVI. hat am 31. Januar 2012 den bisherigen Rektor des Kleinen Seminars St. Pie X in Nyundo, Vincent Harolimana, zum neuen Bischof von Ruhengeri (Ruanda) ernannt.
Bischof Vincent Harolimana wurde am 2. September 1962 in Mpembe in der Pfarrei Mubuga (Diözese Nyundo) geboren. Nach der Grundschule und der weiterführenden Schule am Petit Séminaire St. Pie X di Nyundo trat er in das Propädeutische Seminar in Rutongo ein (1983-1984) und besuchte im Anschluss das Große Seminar St. Charles in Nyakibanda (Diözese Butare), wo er Philosophie und Theologie studierte (1984-1990 und das Bakkalaureat im Fach Theologie erwarb. Am 8. September 1990 wurde er von Papst Johannes Paul II. während seines Besuchs in Mabare (Diözese Kabgayi) zum Priester geweiht und in die Diözese Nyundo inkardiniert. Nach seiner Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: 1990-1993: Vikar in Gisenyi; 1993-1999: Studium an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom, wo er das Doktorat im Fach Dogmatik machte, seit dal 2000: Rektor des Petit Séminaire St. Pie X in Nyundo; seit 2004: Professeur visiteur für Dogmatik am Grand Séminaire St. Charles in Nyakibanda und am Institut d’Enseignement Supérieur (INES) in Ruhengeri. Außerdem ist er Mitglied des Konsultorenkollegs, der Kommissionen für Wirtschaftsangelegenheiten, für Berufungspastoral, für Liturgie und Kirchenmusik. Er ist Kaplan der Fraternité Notre-Dame de la Résurrection und der Soeurs de Saint Vincent de Paul in Nyundo.
Die Diözese Ruhengeri wurde 1960 errichtet und ist der Erzdiözese Kigali als Suffraganbistum unterstellt. Sie hat eine Ausdehnung von 1.762 qkm und 989.000 Einwohner, davon 488.000 Katholiken. Es gibt 11 Pfarreien, 57 Priester (42 Diözesan- und 15 Ordenspriester), 5 Laienbrüder, 77 Schwestern und 38 Seminaristen. (SL) (Fidesdienst 31/01/2012)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network