http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2011-12-01

AFRICA/BURKINA FASO - Diözese Gaoua errichtet und erster Bischof ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Papst Benedikt XVI. hat am 30. November 2011 auf einem Teilgebiet der Diözese Diébougou die neue Diözese Gaoua in Burkina Faso errichtet und sie der Erzdiözese Bobo-Dioulasso als Suffraganbistum unterstellt und den bisherigen Generalvikar der Diözese Diébougou, Modeste Kambou, zum ersten Bischof der neuen Diözese ernannt.
Modeste Kambou wurde am 4. Dezember 1963 a Bouti in der Diözese Diébougou geboren und am 29. Dezember 1991 zum Priester geweiht und in die Diözese Diébougou inkardiniert.
Nach seine Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: 1992-1995: Leher am Kleinen Seminar Saint Tarcisius in Kakapèlè; 1995-1999: Studium der Literaturwissenschaft an der Staatlichen Universtität Ouagadougou (Burkina Faso); 1999-2000: Vikar der Pfarrei Nako; 2000-2001: Lehrer am Kleinen Seminar Saint Tarcisius in Kakapèlè; 2001-2007: Rektor des Seminars Saint Tarcisius in Kakapèlè. Seit 2007 ist er Generalvikar der Diözese Diébougou.
Die neue Diözese Gaoua (nom. lat. Gauen /sis/) umfasst die beiden Verwaltungsprovinzen Poni (mit Guinea als Hauptstadt) und Noumiel (mit Batéi als Haupststadt). Sie grenzt im Norden an die Mutterdiözese Diébougou im Osten an die Diözese Wa (Ghana) im Süden an die Diözese Abengourou (Elfenbeinküste). (SL) (Fidesdienst 01/12/2011)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network