http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2011-04-11

OZEANIEN//COOK ISLANDS - Bischof von Rarotonga zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Papst Benedikt XVI. hat am 11. April 2011 den von Bischof Stuart France O’Connell, S.M., von Rarotonga entsprechend 401 § 1 des CIC eingereichten Rücktritt angenommen und den bisherigen Provinzial der Maristen in Ozeanien Paul Donoghue, S.M., zu seinem Nachfolger ernannt.
P. Paul Donoghue, S.M., wurde am 18. Januar 1949 in Auckland (Neuseeland) geboren. Er besuchte das Kolleg der Gesellschaft Mariens „Saint Patrick’s Silverstream“ und trat in das Noviziat der Maristen ein. Er studierte Philosophie und Theologie am Großen Seminar „Mount Saint Mary“ in Greenmeadows, Hawkes Bay. Am 7. Januar 1969 legte er bei der Gesellschaft Mariens die zeitlichen Gelübde und am 29. Juni 1975 wurde er zum Priester geweiht. Danach hatte er folgende Ämter inne: 1975-1977: Lehrer am Kolleg “Saint Bede“ in Christchurch; 1977-1981: Lehrer am Kolleg „Saint Peter Chanel“ in Samoa; 1981-1985:Lehrer am Marist Training Center, Tutu, Taveuni, Fidschi; 1985-1990: Leiter des Zentrum “Saint Martin de Porres” in Loloima, Vanuatu; 1990-1995: Pfarrer auf den Malekula Islands, Vanuatu; 1993-1996: Regionalobererer, Vanuatu; 1996-1998: Novizenmeister in Tutu, Taveuni, Fidschi; 1998-2000: Teilnahme am Programm der Erneuerung der Maristen in Irlanda; 2000-2006: Novizenmeister, Tutu, Taveuni, Fidschi; seit 2006: Provinzial in Ozeanien, Fidschi.
Die Diözese Rarotonga (1966) ins der Erzdiözese Suva als Suffraganbistum unterstellt und hat eine Ausdehnung von 234 qkm und 12.760 Einwohner, davon 2.531 Katholiken. Es gibt 15 Pfarrgemeinden, 9 Priester (4 Diözesanpriester und, 5 Ordenspriester), 8 Schwestern und 4 Große Seminaristen. (SL) (Fidesdienst 11/04/2011)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network