http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2011-03-12

AFRIKA/TANSANIA - Bischof von Mbinga zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Benedikt XVI. hat am 12. März 2011 den von Bischof Emmanuel A. Mapunda von Mbinga (Tansania), entsprechend Can.401 § 1 des CIC eingereichten Rücktritt anerkannt und den bisherigen Sekrtär der Abteilung für Erziehung der Bischofskonferenz John Chrisostom Ndimbo zu seinem Nachfoger ernannt.
John Chrisostom Ndimbo wurde am 12. Oktober 1960 in Kipololo in der Pfarrei Lundumata Diöueses di Mbinga geboren. 1966 trat er in die Grundschule der Pfarrei ein, seit 1970 besuchte er das kleine Seminar in Hanga. Von 1974 bis 1977 besuchte er die ersten Klassen des Seminars in Likonde und danach in Nyegezi(Mwanza). Nach einem Jahr Militärdienst trat er 1982 in das Große Seminar in Peramiho ein, wo er Philosophie und Theologie studierte (1983 – 1989). Am 21. Juni 1989 wurde er zum Priester geweiht und in die Diözese Mbinga inkardiniert.
Danach hatte er folgende Ämter inne: Lehrer am Kleinen Seminar in Likonde (1989-1990), Rektor und Lehrer am Kleinen Seminar in Likonde, Sekretär für das Bildungswesen und Leiter der St. Louis Girls’ Secondary (1995-2010). Von 1991 bis 1994 wurde er zum Studium auf die Philippinen entsandt wo er einen B.A. an der De La Sale’s University di Manila und ein Master’s Degree in Education Management an derselben Universität erwarb. Im Oktober 2010 wurde er zum Executive Secretary of Education Department der Bischofskonferenz von Tansania ernannt.
Die Diözese Mbinga in Tansnia wurde 1986 errichtet und der Erzdiözese Songea als Suffraganbistum unterstellt. Sie hat eine Ausdehnung von 11.400 kmq und 532.019 Einwohner davon 418.000 Katholiken. Die Diözese hat 25 Pfarreien, 64 Weltpriester, 5 Ordenspriester, 5 Laienbrüder und 265 Ordensschwestern sowie 7 Große Seminaristen. (SL) (Fidesdienst 12/03/2011)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network