http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2011-02-16

AFRIKA/SAMBIA - Bischof von Mongu zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Papst Benedikt XVI. hat am 15. Februar 2011 den von Bischof Paul Duffy, O.M.I., von Mongu (Sambia), entsprechend Can. 401 § 1 eingereichten Rücktritt angenommen und den bisherigen Oberen der Delegation der Oblaten von der Makellosen Jungfrau Maria , P. Evans Chinyama Chinyemba, O.M.I zum neuen Bischof von Mongu (Sambia) ernannt.
P. Evans Chinyama Chinyemba, O.M.I., wurde am 9. August 1967 in Lukulu geboren (damals Diözese Livingstone, heute Diözese Mongu). Er besuchte die Grundschule und die weiterführenden Schulen in seinen Geburtsort zunächst bei den Christlichen Schulbrüdern und dann an der staatlichen Schule. 1991 trat er in das Vornoviziat der Oblaten von der Makellosen Jungfrau Maria (United States Province) ein. Im Anschluss an das Noviziat in Südafrika ging er nach Rom, wo er an der Päpstlichen Universität Gregoriana Philosophie und Theologie studierte. Am 6. Januar 1999 legte er bei den Oblaten von der Makellosen Jungfrau Maria die ewigen Gelübde ab und am 19. August 2000 wurde er in Lukulu zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: 2000-2009: Rektor des Vornoviziats der Oblaten von der Makellosen Jungfrau Maria in Lusaka; 2005-2009: Vikar der O.M.I.-Delegation in Sambia, Pfarrer der Pfarrei St. Leopold in Shang’ombo (Diözese Mongu) (von August bis Dezember 2009). Seit 2009 Oberer der OMI-Delegation in Sambia.
Die Diözese Mongu (Sambia) wurde 1997 errichtet und der Erzdiözese Lusaka als Suffraganbistum unterstellt. Sie hat eine Ausdehnung von 88.000 qkm und umfasst fast die gesamte Western Province. Von den insgesamt rund 696.000 Einwohnern sind 70.400 Katholiken. Es gibt 13 Pfarreien mit 14 Weltpriestern und 17 Ordenspriestern, 3 Diakone 32 Ordensbrüder und 58 Ordensschwestern sowie 19 Große Seminaristen. (SL) (Fidesdienst 16/02/2011)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network