http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2010-06-08

OZEANIEN/PAPUA NEU GUINEA - Bischof von Kimbe ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Papst Benedikt XVI. hat am 8. Juni 2010 den bisherigen Delegaten und Oberen der Kapuziner in Papua Neuguinea P. William Fey, O.F.M. Cap zum neuen Bischof der Diözese Kimbe (Papua Nuova Guinea) ernannt.
P. William Fey, O.F.M.Cap., wurde am 6. November 1942 in Pittsburgh (Pennsylvania/USA) geboren. Nach der weiterführenden Schule trat er in das Institut der Kapuziner in Herman (Pennsylvania) ein. Im Anschluss an das Noviziat legte er am 14. Juli 1963 die zeitlichen Gelübde ab. Nach dem Philosophiestudium am Saint Fidelis Seminary und dem Theologiestudium am Capuchin College in Washington D.C. legte er am 14. Juli1966 die ewigen Gelübde am und am 19. Oktober 1968 wurde er zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: 1968-1974: Studium der Philosphie an der Universität Oxford (Großbritannien); 1974-1986: Professor der Philosophie am l Saint Fidelis Seminary in Pennsylvania und Ausbilder am St. Charles Borromeo Seminary (College) in Ohio; 1987-1988: Missionar in Papua Neuguinea wo er als Pfarrer in Pangia (Diözese Mendi) tätig war, die Landessprache Tok Pidgin erlernte und sich mit der melanesischen Kultur vertraut machte; 1988-1998: Leiter der Caritas und Rektor des Bildungshauses der Kapuziner in Bomana sowie Professor am Holy Spirit-Seminar; 1998-2007: Professor und Dekan an der Philosophischen Fakultät des Catholic Theological Institute (CTI) in a Bomana; seit 2007: Delegat und Oberer seiner Kongregation mit Wohnsitz in der Diözese Mendi. Gegenwärtig ist er Sekretär der Ökumene-Kommission der Bischofskonferenz von Papua Nuova Guinea und den Salomonen.
Die Diözese Kimbe wurde 2003 errichtet und ist der Erzdiözese Rabaul als Suffraganbistum unterstellt. Sie hat eine Ausdehnung von 25.300 qkm und 205.000 Einwohner davon 130.000 Katholiken. Es gibt 23 Pfarreien mit 19 Priestern (12 Welt- und 7 Ordenspriester), 14 Ordensschwestern und 26 Große Seminaristen. (SL) (Fidesdienst 8/06/2010)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network