http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2003-11-08

AFRIKA/MADAGASKAR – ERNENNUNG DES BISCHOFS VON TSIROANOMANDIDY

Vatikanstadt (Fides) – Papst Johannes Paul II. hat am 8.November 2003 den Hochwürden P.Gustavo Bombin Espino OSST, Pfarrer und Superior des missionarischen Distriktes von Maintirano auf dem Kanal von Mozambique, zum Bischof der Diözese Tsiroanomandidy (Madagaskar) ernannt.
Der neue Bischof wurde am 24.September 1960 in San Llorente (Valladolid-Spanien)
geboren. Er studierte im Heimatland an der theologischen Fakultät von Granada. Am 21.März 1987 wurde er zum Priester geweiht und sofort nach Madagaskar entsandt. Er war Pfarrei Vikar; Pfarrer;
Bischöflicher Vikar; Generalvikar in Tsiroanomandidy; Superior und Pfarrer des Missionarischen Distriktes Maintirano auf dem Kanal von Mozambique.
Die Insel Madagaskar hat eine Fläche von 112.342 qkm und ca. 16 Millionen Einwohner, darunter 4,500.000 Katholiken. Es gibt 20 kirchliche Bezirke die in 3 kirchliche Provinzen zusammengefasst sind. Die Diözese von Tsiroanomandidy, errichtet am 11.Dezember 1958, ist dem Sitz des Metropolitan von Antananarivo unterstellt. Das Gebiet wurde seit 1926 von spanischen
Trinitarier Brüdern evangelisiert. Es hat eine Fläche von 40.000 qkm, 393.363 Einwohner, davon 161.483.000 Katholiken, 3 Pfarreien und 12 Missionsdistrikte, 17 Diözesan Priester, 19 Brüder, 70 Schwestern und 20 höhere Seminaristen.
(S.L.) (Agentur Fides 8/11/2003)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network