http://www.fides.org

Oceania

2007-06-04

OZEANIEN/FIDSCHI INSELN - Das Weltjugendtagskreuz und die Marienikone machen Station in Tonga und auf den Fidschi-Inseln

Suva (Fidesdienst) - Nach den Salomonen setzen das Weltjungendtagskreuz und die Marienikone ihre Reise durch Ozeanien fort und machen Station in Tonga und auf den Fidschi-Inseln, wo sie mit großer Begeisterung von den einheimischen Jugendlichen empfangen wurden.
In dem kleinen Königreich Tonga kamen das Kreuz und die Ikone am 23. Mai an: aus diesem Anlass fand ein Gottesdienst in der Kathedrale der „Unbefleckten Jungfrau von Ma’ufanga“ statt, an dem hunderte Jugendliche und eine Vertretung der königlichen Familie und des „Tonga's Youth Council“ teilnahmen. Viele der rund 15.000 Christen des Archipels empfingen die Symbole des Weltjugendtags mit Tänzen, Gesängen und Gebeten, und brachten damit vor allem die Freude über die Gemeinschaft mit der Weltkirche zum Ausdruck. Der Ortsbischof Soane Lilo foliaki, erinnerte vor allem an die Vorbereitung der katholischen Gemeinde in Tonga auf den Weltjungendtag: „Die verwandelnde Kraft des Heiligen Geistes berührt unsere Land bereits, vor allem die herzen der Jugendlichen, die Mitglieder einer Kirche sind, die sich auf den Weltjungendtag intensiv vorbereitet“, heißt es auf den Internetseiten unter www.korazym.org. Die Vorbereitung auf das Ereignis fand in allen 13 Pfarreien der Diözese statt. Die Gläubigen haben es als einen „berührende Augenblick und als Einladung zur Erneuerung in Christus erlebt, und dies gilt nicht nur für die Jugendlichen, sondern für die ganze Kirche“. Der Bischof von Tonga bekräftigt auch, dass die Begegnung mit dem Papst in Sydney, „eine historische und willkommene Gelegenheit für die Kirche in Ozeanien sein wird“, die davon profitieren werde, was das eigene Wachstum anbelangt.
Die nächste Etappe des Weltjungendtagskreuzes und der Ikone waren die Fidschi-Inseln, wo sie in Viti Levu, Levuka und Nadi Station machten und von hunderten Jugendlichen empfangen wurden, die am Weltjungendtag teilnehmen werden (etwa 400 haben sich bereits angemeldet). Ein Gottesdienst mit den Symbolen des Weltjungendtags fand am Pfingstsonntag statt.
Die nächsten Etappen in Ozeanien sind Neukaledonien, Vanuatu und Neuseeland. Die Ankunft in Sydney ist für den 1. Juli geplant. (PA) (Fidesdienst, 04/06/2007 - 29 Zeilen, 329 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box