ASIEN/INDIEN - Bischof von Chikmagalur zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Samstag, 2 Dezember 2006

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Benedikt XVI. hat am 2. Dezember 2006 den von Bischof John Baptist Sequerira von Chikmagalur (Indien) entsprechend Can. 401 §1 eingereichten Rücktritt angenommen und den Bisherigen Professor des „St. Peter’s Pontificial Seminary“ in Bangalore, Anthony Swamy Thomasappa, zu seinem Nachfolger ernannt.
Der neue Bischof wurde am 9. Februar 1951 in Mariannapalaya, einem Vorort von Bangalore im indischen Unionsstaat Karnataka, geboren. Er besuchte die Schule in seinem Heimatdorf und in Bangalore und nach der Reifeprüfung begann er das Studium an der Universität. 1970 trat er in das Propädeutische Seminar in Myore ein und besuchte später das Seminar in Bangalore. 1973 begann er das Studium am „St. Peter’s Pontificial Seminary“ in Bangalore, wo er Philosophie und Theologie studierte. Am 20. Mai 1984 wurde er in seiner
Heimatpfarrei zum Priester geweiht und in die Erzdiözese Bangalore inkardiniert. Nach seiner Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: 1984-1988: Pfarrvikar in der Pfarrei Our Lady of Lourdes in Ulsoor, Bangalore, 1988-1990: Pfarrer der Resurrection Church in Bangalore; 1990-1992: Pfarrer der St. Theresa’s Church in Bangalore; 1994-1997: Studium für das Doktorat in Theologie an der Universität Gregoriana in Rom. Gegenwärtig ist er auch Mitglied des Konsultorenkollegs der Erzdiözese Bangalore und an Feiertagen ist er als Seelsorger in der St. Anne’s Mission Station in Mestripalaya tätig. Im Seminar ist er als Lehrer tätig und leitet die Kannada Sangha Accademy, wo er zudem für die Veröffentlichungen verantwortlich ist. Seit 2003 ist er auch Leiter der Abteilung für Missiologie.
Die Diözese Chikmagalur ist der Erzdiözese Bangalore als Suffraganbistum unterstellt. Siw wurde 1963 gegründet. Sie hat eine Ausdehnung von 14.015 qkm und 2.984.422 Einwohner, davon 37.397 Katholiken. Es gibt 34 Pfarreien, 72 Priester (52 Diözesan- und 20 Ordenspriester), 22 Ordensbrüder, 244 Schwestern und 4 Seminaristen. (SL) (Fidesdienst, 02/12/2006 - 27 Zeilen, 295 Worte)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network