ASIEN/INDIEN - Bischof von Berhampur zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Montag, 27 November 2006

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Benedikt XVI. hat am 27. November 2006 die von Bischof Jospeh Das von Berhampur (Indien) entsprechend Can. 401 §1 eingereichten Rücktritt angenommen und den bisherigen Kanzler der Erzdiözese Cuttack-Bhubaneshwar Sarat Chandra Nayak zu seinem Nachfolger ernannt.
Der neue Bischof wurde am 1. Juli 1957 in Kerubadi im Indischen Unionsstaat Orissa in der Erzdiözese Cuttack Bhubaneshwar geboren. Er besuchte das St. John Vianney Minor Seminary in Barasat (Kolkata) und studierte Philosophie und Theologie am „Morning Star College in Barrackpore (Kolkata). ER wurde am 25. April 1990 zum Priester geweiht und in die Erzdiözese Cuttack Bhubaneshwar inkardiniert. Nach seiner Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: 1990-1995: Pfarrvikar und später Gemeindepfarrer in Godapur; 1992-1995: Dekan in Bamunigam und Berufungsbeauftragter der Erzdiözese; 1995-1997: Studium und Lizenz in Kirchenrecht am St. Peters’ Pontificial Institute in Bangalore; 1997-1998 Spiritual und Leiter des Fachbereichs Englisch am St. Paul’s Minor Seminary in Padampur; Professor für Spiritualität; 1998-1999: Defender oft the Bond am Ehegericht; 1999: Dekan in Cuttack und Konsultor der bischöflichen Kommission für Kirchenrecht und Gesetzestexte; 1999-2000: Gastprofessor für Kirchenrecht am Regionalen Theologat in Sason (Diözese Salbampur); 2000-2004: Doktorat in Kirchenrecht an der Universität Urbanian in Rom. Seit 2004 Justzvikar am Gericht in Orissa. Seit 2005 Kanzler der Erzdiözese Cuttack Buhubaneshwar. (SL) (Fidesdienst, 27/11/2006 - 20 Zeilen, 213 Worte)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network