http://www.fides.org

Asia

2003-10-02

ASIEN/SÜDKOREA - „UNSERE SENDUNG IST DIE EVANGELISIERUNG! EINE AUFGABE, DIE NICHT NUR PRIESTER UND ORDENSLEUTE BETRIFFT SONDERN AUCH DIE JUGENDLICHEN“ SO DER VORSITZENDE DER KOREANISCHEN BIBELKOMMISSION ZUM MISSIONSMONAT OKTOBER

Seoul (Fidesdienst) - „Wir müssen das Wort Gottes zum Mittelpunkt der Sendung der Kirche und die Jugendlichen zu den Hauptakteuren der Mission machen“, so der Vorsitzende der Bibelkommission koreanischen Bischöfe, Pater Josef Kyeong Kap-ryong gegenüber dem Fidesdienst zum Missionsmonat Oktober. In diesem Zusammenhang bezeichnete er den Oktober als „Monat der Evangelisierung“ und forderte die Gläubigen und insbesondere Laien und Jugendliche auf, aktiv an der Sendung der Kirche teilzunehmen und sich dabei bewusst zu werden, dass sie Boten Gottes sind.
„Die Mission ist nicht nur Aufgabe von Priestern und Ordensleuten, denn sie betrifft das ganze Gottesvolk. Jesus Christus ist das Vorbild für die Sendung jedes einzelnen Christen. Die Gemeinschaft und die Liebe Gottes sind Quelle der Kraft für die Mission. Die Barmherzigkeit und die Liebe des in Jesus Christus Mensch gewordenen Gottes sind deren Grundlage“, so Pater Kap-ryong.
Dabei wies er noch einmal auf die spezifische Rolle aller Gläubigen bei der Mission hin: „Christen müssen sich für ein Leben nach den Prinzipien des Evangeliums der Nächstenliebe engagieren und ein wirkliches Zeugnis der Liebe und der Gegenwart Gottes in der heutigen Welt ablegen. Umso mehr gilt dies im Missionsmonat Oktober: in diesem Monat sollten auf allen Ebenen Initiativen zur Förderung der Mission stattfinden: in Pfarreien, Diözesen, Bewegungen und Verbänden.“ (PA) (Fidesdienst 2/110/2003 – 25 Zeilen, 236 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

ASIEN/SÜDKOREA