OZEANIEN/AUSTRALIEN - Christus vivit: Jugendliche entdecken ihrer Rolle in der Kirche

Mittwoch, 25 September 2019 evangelisierung   jugendliche   mission    

Sydney (Fides) - "Die Erzdiözese Hobart wird im Juli 2020 die fünfte Tagung des Büros für Jugendpastoral der Katholischen Bischöfe ausrichten. In diesem Rahmen werden wir uns erneut mit der Rolle der jungen Katholiken in der Kirche auf lokaler und internationaler Ebene befassen. In den letzten drei Jahren hat die Kirche im Kontext des Jahres der australischen Jugend im Rahmen einer Umfrage unter jungen Katholiken die Fähigkeiten der Jugendlichen analysiert und die Möglichkeiten untersucht, die daraus für die Kirche entstehen", so Malcolm Hart von der Abteilung für Jugendpastoral.
Bei der Tagung treffen sich Delegierte der Jugendabteilungen der Diözesen und Jugendbeauftragte aus Pfarreien, Schulen, Bewegungen, Universitäten und Organisationen des Landes.
Hart zufolge verpflichtet das Nachsynodale Apostolische Schreiben "Christus Vivit", "das ganze Volk Gottes dazu, junge Menschen dort abzuholen, wo sie sind, und offen für die Stimme Christi zu sein, die durch sie zu uns spricht".
Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die kirchliche Jugendarbeit: Mit Erfahrungsberichten, Workshops und interaktiven Präsentationen sollen Jugendliche angeleitet werden, ihre Rolle in lokalen Gemeinden, in Schulen und in der Kirche zu entdecken. Australische Teilnehmer der Jugendsynode im Vatikan werden über ihre Ideen zum Apostolischen Schreiben "Christus Vivit" sprechen und Empfehlungen zur Umsetzung auf nationaler und diözesaner Ebene abgeben.
"Das Gespräch und die Diskussion über die Botschaft der jüngsten Synode sind von wesentlicher Bedeutung. Aus diesem Grund werden sich die katholischen Gemeinden und die australische Kirche in den kommenden Monaten mit dem Apostolischen Schreiben befassen bevor sie sich im Juli 2020 versammeln, um sich über die verschiedenen Überlegungen zu dem Thema auszutauschen und über die Umsetzung nachzudenken", so Hart abschließend.
(LF) (Fides 25/9/2019)


Teilen: