ASIEN/IRAK - Irakische Soldaten finden in einer chaldäischen Kirche in Mossul “14 Verhaltensregeln” des IS

Freitag, 24 März 2017 ostkirchen  

twitter

Mosul (Fides) – Strafen für Raucher und Trinker, Ausgehverbote für Frauen, Todestrafe für die Benutzung von Schimpfwärtern: dies sind nur einige der 14 “Verhaltensregeln”, die die Milizonäer des selbternannten Isalmischen Staats (IS) auf den Säulen einer chaldäischen Kirche in Mossul geschrieben hatten. Nach der Eroberung der nordirakischen Stadt hatten Mitglieder des IS die Kirche als Basiscamp benutzt. Nach der Befreiung durch die irakische Armee fanden die Soldaten keinerlei christliche Symbole mehr in der Kirche, nur der Altar soll vor der Verwüstung verschont geblieben sein.
(GV) (Fides 24/3/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network