AMERIKA/KOLUMBIEN - “EsTuDía”: Alphabetisierungskampagne für Kinder in Antioquia

Montag, 27 Februar 2017

Internet

Medellín (Fides) – Das kolumbianische Bildungsministerium brachte die Kampagne “EsTuDía” auf den Weg, in deren Rahmen in den entlegenen Regionen das Landes nach Kindern und Jugendliche ausfindig gemacht werden sollen, die keine Schule besuchen. Die Bildungsbehörde in Medellin hatte bereits mit dem Programm „In den Schulen zählen wir auf euch“ über 1.400 Kinder und Jugendliche davon überzeugt, eine Schule zu besuchen. Seit September 2016, versuchten Beamte der Stadtverwaltung in den 12 Gemeinden der Stadt bei Hausbesuchen Kinder im schulpflichtigen Alter zu motivieren. Wie aus Daten des Ministeriums hervorgeht, sind in Antioquia insgesamt 474.036 Schüler gemeldet. Mindestens 44.000 Minderjährige besuchen keine Schule. Gründe dafür sind weite Entfernungen von Schulen, Vertreibung infolge des Bürgerkriegs, mangelnde Initiative der Eltern und Kinderarbeit. “EsTuDía” wendet sich auch an Erwachsene.
(AP) (Fides 27/2/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network