ASIEN/TÜRKEI - Untersuchungskommission zum Putschversuch befasst sich mit dem Besuch Gülens im Vatikan

Dienstag, 31 Januar 2017 geopolitik  

Wikipedia

Ankara (Fides) – Die parlamentarische Untersuchungskommission, die im Zusammenhang mit dem gescheiterten Putschversuch vom vergangenen 15. Juli ermittelt, befasste sich in diesen Tagen mit dem Besuch des muslimischen Predigers Fethullah Gülen im Vatikan. Gülen wurde am 9. Februar von Papst Johannes Paul II. im Vatikan empfangen.
In der vergangenen Woche überreichte der türkische Außenminister der Kommission ein umfassendes Dossier zu diesem Besuch, aus dem hervorgeht, dass über den Besuch Gülens beim damaligen Papst auch der damalige türkische Außenminister Ismail Cem und der damalige Botschafter der Türkei beim Heiligen Stuhl informiert waren. Bei dem 30minütigen Gespräch überreichte Fethullah Gülen Papst Johannes Paul II. eine Einladung des damaligen türkischen Präsidenten Süleyman Demirel zu einem Besuch in der Türkei.
Das Dossier enthält damit also kein bisher nicht bekanntes „Geheimnis“ über den Besuch Gülens im Vatikan. Dem Beschluss einer erneuten Untersuchung im Zusammenhang mit den protokollarischen Aspekten des Besuchs war eine Medienkampagne gegen den im Exil lebende Gülen und seine Hizmet-Bewegung vorausgegangen (vgl. Fides 10/8/2016) in der auch Vermutungen über Kontakte zum Vatikan angestellt wurden.
(GV) (Fides 31/1/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network