AMERIKA/PERU - Armutsbekämpfung durch Bildungsangebote: “Wir wollen nicht länger klagen”

Montag, 23 Januar 2017 jugendliche  

Internet

Manchay (Fides) – “Wir wollen nicht länger klagen”, so Pfarrer José Chuquillanqui aus Manchay (Distrikt Pachacamác) im Rahmen der Initiative “Diálogo de Fe“. In diesem Zusammenhang stellte der Gemeindpfarrer das Programm “Berufsausbildung für gefährdete Jugendliche” vor, das die katholische Gemeind Manchay unterstützt. Man wolle nicht länger „über Armut klagen“ sondern Instrumente für Menschen in Not zur Verfügung stellen, damit diese einer selbständigen Arbeit nachgehen können. „Dabei versuchen wir auch Selbstbewusstsein zu vermitteln“, so Pfarrer Chuquillanqui. “Das Projekt fördert den Unternehmergeist bei Jugendlichen und wir geben ihnen Instrumente an die Hand, mit denen sie die Armut überwinden können”.
(AP) (Fides 23/1/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network