ASIEN/PALÄSTINA - Präsident Abbas eröffnet die palästinensische Botschaft beim Heiligen Stuhl

Freitag, 13 Januar 2017 internationale politik  

giornalettismo.com

Rom (Fides) – Am morgigen Samstag, den 14. Januar wird der palästinensische Präsident Mahmud Abbas im Anschluss an ein Treffen mit Papst Franziskus die Botschaft Palästinas beim Heiligen Stuhl in Rom offiziell eröffnen. Die Eröffnung findet am Vorabend der Internationalen Nahost-Friedenskonferenz statt, zu der in Paris am 15. Januar Vertreter aus 70 Ländern zusammenkommen und bei der Israel und Palästina nicht vertrten sein werden.
Das bilaterale dipolomatische Abkommen zwischen dem Heiligen Stuhl und Palästina trat im Januar 2016 inkraft. In seiner Weihnachtsbotschaft hatte der palästinensische Präsident seinen Besuch im Vatikan und das Treffen mit Papst Franziskus angekündigt. “Bei unserem Treffen”, so Mahmud Abbas, “werden wir über verschiedene Tehmen von gemeinsamem Interesse sprechen, darunter auch die Förderung von Gerechtigkeit und Frieden in der Region sowie die Ermutigung zum interreligiösen Dialog mit dem Ziel des gegenseitigen Verständisses und Respekts. Wir werden ein weiteres Mal mit Nachdruck betonen, dass kein Heiliges Busch irgendeine Art von Verbrechen oder Gewalt rechtfertigen darf. Wir werden auch über die historischen Vereinbarungen zwischen dem Staat Palästina und dem Heiligen Stuhl sprechen, die Vorbildfunktion für die ganze Region im Hinblick auf die Stärkung der christlichen Präsenz und Institutioenen haben“.
(GV) (Fides 13/1/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network