ASIEN/INDIEN- Priesterweihen in Orissa: “Die Verfolgung konnte den Glauben nicht aufhalten”

Dienstag, 13 Dezember 2016 ortskirchen   evangelisierung   priester   verfolgung   religiöse minderheiten  

S.D.

Bhubaneswar (Fides) – Im Distrikt Kandhmal im indischen Unionsstaat Orissa, der im Jahr 2008 Schauplatz verheerender antichristlicher Massaker war, wurden zwei neue Priester geweiht. Über 3.000 Priester, Ordensleute und Laiengläubige nahmen am gestrigen 12. Dezember an der Weihemesse unter Vorsitz von Bischof Aplinar Senapati von Rayagada teil. Geweiht wurden die beiden Diakone Balabanth Ranasingh und Munib Pradhan, beide aus dem Distrikt Kandhamal und beide sind Mitglieder der Kongregation der Missionen (Vinzentiner, CM).
In seiner Predigt erinnerte der Bischof daran, dass “das Priesteramt keine Arbeit sondern die Berufung dazu ist, sich zur Verherrlichung Gottes in den Dienst der Menschen zu Stellen“. Auch das Charisma der Vinzentiner sei von “Nächstenliebe und Dienst an den Mitmenschen” gekennzeichnet".
"In unserer heutigen Zeit sind die Einwilligung in die Berufung und das Ja zum Priesteramt eine Herausforderung. Deshalb ist das Gebet von großer Bedeutung. Die Menschen lieben ihre Priester und vertrauen ihnen", so Pfarrer Agostino Singh, Psychologe und Berater der Erzdiözese Cuttack-Bhubaneswar.
"Kandhamal wurde vom Herrn gesegnet“, so Pfarrer Singh, der ebenfalls aus Kandhamal stammt weiter, „Trotz der sozialen, wirtschaftlichen und religiösen Probleme glauben die Menschen fest an Gott und es gibt viele Priester- und Ordensberufe. In den christlichen Familien besteht der Wunsch, zum Wachstum der Kirche beizutragen und ihre Kinder dem Herrn zu schenken“.
Bereits im April dieses Jahres wurden in der katholischen Gemeinde in Kandhmal zwei neue Priester geweiht: Eruzbischof John Barwa von Cuttack-Bhubaneswar erteilte Pritam Singh und Bhanja Kishore Singh die Weihe. P. Pritam ist Mitglied der Indian Missionary Society in der Provinz Varanasi, Kishore Singh ist Weltpriester der Erzdiözese Cuttack-Bhubaneswar. "Die neuen Priester stellen unter Beweis, dass die Verfolgung den Glauben nicht aufhalten konnte und der Heilige Geist weiter in den Herzen der Gläubigen wirkt", so der Bischof.
(PA-SD) (Fides 13/12/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network