ASIEN/INDIEN - Kinderarbeit: Die Initiative “Child in a box” macht auf das Phänomen aufmerksam

Dienstag, 6 Dezember 2016 kinderarbeit  

Internet

New Delhi (Fides) – In India werden über 200.000 Kinder auf dem Arbeitsmarkt ausgebeutet, wo sie unter prekären Bedingungen in Fabriken ausgebeutet werden. Sie werden ihrer Chancen auf Bildung beraubt und ihre grundlegenden Bedürfnisse werden missachte und sind Opfer der in der Gesellschaft herrschenden Gleichgültigkeit. Auf diese dramatische Situation mach die Kampagen “Child in a Box” aufmerksam. Im Rahmen der Kampagne werden Streichholzschachteln verteilt, auf denen glücliche Kinder abgebildet sind und in deren Inneren Kinder unter unmenschlichen Bedingungen zu sehen sind. Der Erlös aus dem Verkauf der Streichholzschachteln soll zur Verbesserung der Lebensbedingungen der jungen Opfer beitragen. In ganz Südostasien werden insgesamt über 100 Millionen Minderjährige ausgebeutet.
(AP) (Fides 6/12/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network