EUROPA/SPANIEN - Ein Zehntel aller Kinder wachsen ohne elterliche Fürsorge auf

Montag, 21 November 2016 minderjährige  

Internet

Madrid (Fides) – Ein Zehntel aller Kinder weltweit werden vernachlässigt. Dies teilt die Organisation “SOS Kinderdorf” anlässlich des Internationalen Tags der Kinderrechte am 20. November mit. Im Rahmen der Kampagne “Kein Kind soll alleine aufwachsen” möchte das Hilfswerk auf rund 220 Millionen Kinder aufmerksam machen, ein Zehntel der Kinder weltweit, die ohne elterlische Fürsorge aufwachsen und damit in einer Situation, die ihre emotionale, körperliche und geistige Entwicklung gefährdet. Kinder brauchen die stabile und liebevolle Begleitung duruch mindestens einen Erwachsenen, so das Hilfswerk, ein Zuhause, in dem es sich sicher und geborgen fühlt, angemessene Ernährung, medizinische Versorgung und Zugang zum Bildungswesen.
Wenn eine dieser Voraussetzungen nicht gegeben ist, so der Präsident von “SOS Kinderdorf” in Spanien, habe dies schlimme Folgen für die Entwicklung von Kindern. Weltweit fehlt bei 220 Millionen Kindern mindestens eine der Voraussetzungen, infolge von extremer Armut, gesundheitlichen Problemen der Eltern oder die völlige Abwesenheit der Eltern, Gewalt, Diskriminierung, Ausgrenzung, bewaffneten Konflikten oder Naturkatastrophen. “SOS Kinderdorf” appelliert an die Regierungen mit der Bitte die Rechte von Kindern in ihre politische Agenda aufzunehmen und dort Fürsorge zu gewähren, wo Eltern dazu nicht in der Lage sind.
(AP) (Fides 21/11/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network