ASIEN/ASERBAIDSCHAN - Behörden beschlagnahmen religiöse Bücher bei „illegalen“ Händlern

Montag, 7 November 2016 religionsfreiheit  

contact.az

Baku (Fides) – Der staatliche Ausschuss für religiöse Organisationen führte am vergangenen Freitag, den 4. November, gemeinsam mit Mitarbeitern des Innenministeriums, Durchsuchungen in Buchhandlungen in verschiedenen Teilen der Landeshauptstadt Baku durch. Bei der Inspektion, so die Behörden, habe man “Irregularitäten” bei mindestens acht Händlern festgestellt, die keine staatliche Genehmigung besitzen, weshalb Bücher, DVDs und CDs mit religiösen Inhalten beschlagnahmt wurden.
Ende Oktober hatte das Parlament Änderungen des Gesetzes zur Religionsfreiheit gebilligt, mit denen man “extremistische religiöse Organisationen” bekämpfen will, die ohne Meldung bei den zuständigen Behörden im Land aktiv sind.
(GV) (Fides 7/11/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network